Meldungen zum Studium

Studierende im Porträt: Alicia White – Die oder keine

31.01.2020 Nach einer intensiven Studienberatung hat sich die Münchnerin nach dem Abitur nur bei einer einzigen Universität beworben: der Leuphana. Auch im dritten Semester ist sie mit ihrer Studienwahl noch hoch zufrieden.

Alicia Whites Vater kannte es aus seiner Heimat: In Großbritannien studieren viele Schulabgänger*innen nicht in der Nähe von Zuhause, sondern suchen unabhängig vom Ort nach einer passenden Universität. „Ich war deshalb bei meiner Suche ganz offen“, erinnert sich die 20-Jährige. Aber sie fand die Studienwahl auch sehr schwierig: „Es gibt so viele Möglichkeiten. Ich war überfordert.“. Über Bekannte stieß Alicia White auf eine professionelle Studienberaterin: „Wir saßen stundenlang zusammen, haben über meine Interessen gesprochen.“ Naturwissenschaften und Umweltschutz, aber auch soziale Fragen sind Alicia White wichtig. In der Schule engagierte sie sich etwa in einer Initiative für Suchtprävention. Jüngere Schüler*innen sollten über ihren Handy- und Medienkonsum zum Nachdenken gebracht werden. Außerdem ist Alicia White konsumbewusst und lebt immer häufiger vegan.

„Für Nachhaltigkeit in Deutschland alleinstehend“

In dem Gespräch mit der Studienberaterin fiel deshalb immer häufiger das Wort „Nachhaltigkeit“. An diesem Punkt waren die Würfel gefallen. „Die Leuphana ist für das Thema Nachhaltigkeit in Deutschland alleinstehend. Der Studiengang Umweltwissenschaften könnte für Sie passen“, sagte die Beraterin. Alicia White holte weitere Informationen ein und ging einen ungewöhnlichen Schritt: Sie bewarb sich ausschließlich an der Leuphana. „Ich war und bin heute noch von der Richtigkeit meiner Entscheidung überzeugt“, sagt die Studentin.
Mittlerweile studiert sie im dritten Semester Umweltwissenschaften mit dem Minor BWL: „Dank des Studienmodells und den vielen Wahlmöglichkeiten kann ich meine Interessen hier gut einbringen.“ Seit einiger Zeit engagiert sie sich in der Studierenden-Initiative „ Enactus Lüneburg“. Der Verein möchte den Lebensstandard und die Lebensqualität hilfsbedürftiger Menschen verbessern. Nach dem Prinzip des Social Entrepreneurship entwickeln sie unternehmerische Projekte, die langfristig wirtschaftlichen Nutzen haben. Die Studierenden wollen eine „ HörBar“ entwickeln. Dort soll ein Begegnungsort für Hörende und Nicht-Hörende geschaffen werden. „Früher habe ich gedacht: ,Nachhaltigkeit ist nur etwas für Ökos. Heute weiß ich, dass es alle Bereiche des Lebens angeht.“, sagt Alicia White. Im Komplementärstudium hat sie sich deshalb für das Psychologie-Profil entschieden: „Diese Inhalte kommen in meinem Major nicht vor. Durch das Studienmodell an der Leuphana habe ich aber viele Möglichkeiten, eigene Schwerpunkte zu setzen. Lüneburg war genau die richtige Entscheidung.“



Autorin: Marietta Hülsmann